Zugdienst - Einsatzübung Brandbekämpfung und Menschenrettung.

Verfasst am .

Am Donnerstag stand für alle Ausbildungsgruppen der Feuerwehr Neu Wulmstorf Zugdienst auf dem Plan, unterstützt durch die Kameraden der Feuerwehr Rübke.

Feuer in einem leerstehenden Gebäudekomplex, mehrere Personen im Gebäude vermisst, war die angenommene Übungslage.

Beim Eintreffen des Löschzuges wurde schnell ein komplett - durch Disconebel - verrauchtes 2. OG ausgemacht. Eine Person war im 2. OG vom Rauch eingeschlossen und hatte sich an ein offenes Fenster gerettet. Bei der Befragung der Person durch den Einsatzleiter, Neu Wulmstorf's stellvertretenden Zugführer Peters, konnte die Anzahl der noch im Gebäude befindlichen Personen auf drei eingegrenzt werden.
Die Rettung der Person am Fenster wurde zügig über die Drehleiter eingeleitet. Parallel gingen 2 Trupps unter Atemschutz über den Treppenraum des Gebäudes in das 2. OG zur weiteren Menschenrettung vor.
Hier mussten sich die Einsatzkräfte mit Brechwerkzeug einen Weg durch einige verschlossene Türen bahnen. Insgesamt vier Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz über zwei Angriffswege waren an der Menschenrettung und späteren "Brandbekämpfung" im Inneren des Gebäudes eingesetzt.
Nach einer Stunde wurde die erfolgreiche Übung beendet und mit einer konstruktiven Nachbesprechung abgeschlossen. 

Ein großer Dank gilt dem Objektverantwortlichen, der das Gebäude für die einsatznahen Übungszwecke der Feuerwehr zur Verfügung gestellt hat

 

 

 

       

 

Drucken