Notruf : 112

Feuer nach einer Verpuffung in einer großen Lagerhalle - Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Feuer nach einer Verpuffung in einer großen Lagerhalle eines Betriebes im Gewerbegebiet Neu Wulmstorf. Mehrere Menschen sind im Gebäude vermisst. Dieser Einsatzlage sahen sich am Sonntagmorgen die Feuerwehren aus Neu Wulmstorf, Rübke und Ovelgönne (LK Stade) gegenüber - zum Glück nur eine realistische Übung.

Um 11:07 Uhr wurden die Feuerwehren Neu Wulmstorf und Rübke zu einem gemeldeten ...

Feuer nach einer Verpuffung in einer großen Lagerhalle eines Betriebes im Gewerbegebiet Neu Wulmstorf. Mehrere Menschen sind im Gebäude vermisst. Dieser Einsatzlage sahen sich am Sonntagmorgen die Feuerwehren aus Neu Wulmstorf, Rübke und Ovelgönne (LK Stade) gegenüber - zum Glück nur eine realistische Übung.

Um 11:07 Uhr wurden die Feuerwehren Neu Wulmstorf und Rübke zu einem gemeldeten Gebäudebrand alarmiert. Das erste Löschfahrzeug machte die Brandstelle über die ausgelöste Brandmeldeanlage des Betriebes ausfindig und wurde schnell fündig. Vor der betroffenen Halle wurden die Einsatzkräfte von drei verletzten Personen, die sich bereits selber retten konnten, empfangen. Sie berichteten dem Einsatzleiter, dass es im Inneren zu einer Verpuffung kam, Feuer ausgebrochen sei und noch 4 Personen in der Halle vermisst würden.
Aufgrund dieser Informationen wurde das Stichwort auf Feuer - Menschenleben in Gefahr erhöht und die Feuerwehr Ovelgönne (LK Stade) zur weiteren Unterstützung nachalarmiert.
Über den Haupteingang der Halle wurde ein Trupp unter umluftunabhängigen Atemschutz zur Menschenrettung mit einem C-Rohr eingesetzt. Durch das strukturierte Absuchen der mit Disconebel verrauchten Halle konnten die vier vermissten und verletzten Personen gefunden und aus dem Gebäude gerettet werden. Dort wurden diese an weitere Einheiten übergeben und zur Verletztensammelstelle gebracht. Hier wurden die Opfer, welche durch das RUND-Team der DLRG Neu Wulmstorf realistisch geschminkt wurden, versorgt und betreut.
Weitere Trupps wurden im Anschluss in der Halle zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Nach 1 1/2 Stunden wurde die Übung durch die Übungsleitung für beendet erklärt. Alle Aufgaben wurden von den Einsatzkräften gut gelöst und es konnten zahlreiche Erkenntnisse gesammelt werden.

Ein großer Dank geht an die Firma Zajadacz für die Möglichkeit der Austragung dieser Übung und an die DLRG Neu Wulmstorf für die Hilfe bei der Darstellung.

Die Fotos wurden uns durch die DLRG zur Verfügung gestellt.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Neu Wulmstorf

 


Social Media

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Neu Wulmstorf ist auch auf Facebook vertreten. Diese Seite jetzt teilen.

test

Rettungsgasse

weitere Informationen